News

Duo Vivente

Für einen Duoabend im ZfP in Emmendingen haben Kristin von der Goltz und Jutta Ernst ein Programm mit Werken für Violoncello und Klavier von Komponisten zusammengestellt, die mit Clara Schumann eng verbunden waren.

Neben der Sonate op.99 von Johannes Brahms und den drei Romanzen op.11 für Klavier solo von Clara Schumann stehen das Adagio op. 38 von Claras Halbbruder Woldemar Bargiel sowie Adagio und Allegro op. 70 für Violoncello und Klavier von Robert Schumann auf dem Programm.

Die Pianistin Jutta Ernst freut sich auf einem Flügel konzertieren zu dürfen, auf dem Clara Schumann selbst gespielt hat!

http://kulturkreis-em.de/

 

Musikstück der Woche auf SWR2: Clara Schumanns Klaviertrio

SWR 2: Am Samstag , den 14.9.2019, Jörg Lengersdorf stellt um 10.05 Uhr auf die Aufnahme des Trios op.17 g-moll von Clara Schumann mit dem Trio Vivente als Musikstück der Woche vor. https://www.swr.de/swr2/musik-klassik/musikstueck-der-woche/SWR2-Musikstueck-der-Woche-zum-kostenlosen-Download,swr2-musikstueck-der-woche-uebersicht-100.html

Gleich zu Beginn der die Konzertsaison 19/20 erinnert sich die Musikwelt an die Pianistin, Komponistin und Lehrerin Clara Schumann, eine der bedeutendsten Musikerinnen der deutschen Musikgeschichte.

Zu Clara Schumanns 200. Geburtstag gibt es jede Menge Veranstaltungen.

Ich möchte Sie hinweisen auf Veröffentlichungen, Sendungen und Veranstaltungen, bei denen das Trio Vivente beteiligt ist.

 

Hörbuch mit Elke Heidenreich und dem Trio Vivente zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

Aus unserem Schumann-Projekt "Ein Abend für Robert Schumann" mit Elke Heidenreich ist ein Hörbuch geworden.

"Lebensmelodien - Hommage an Clara und Robert Schumann" ist Anfang September beim Hörbuchverlag Random House-Audio erschienen.

Elke Heidenreich liest ihre wunderbaren Texte, wir liefern die Musik dazu: von Robert Schumann die Romanze aus den Fantasiestücken op.88 und den langsamen Satz aus seinem Trio op.110, den ersten Satz aus Clara Schumanns Trio op.17, den 3. und 4 Satz aus Johannes Brahms Trio op.87 und die Konzertphantasie Eismeer von Marc-Aurel Floros.

https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Lebensmelodien-Eine-Hommage-an-Clara-und-Robert-Schumann/Elke-Heidenreich/Random-House-Audio/e558842.rhd

Mehr über das Hörbuch erfahren Sie auch am Sonntag, den 15.9., um 12.30 Uhr SWR2

https://www.swr.de/swr2/musik-klassik/Jubilaeum-Clara-Schumann-Jubilaeumsjahr-2019,clara-schumann-jahr-jubilaeum-100.html

 

Noch einmal Horntrio

Nach dem Konzert im Zwickauer Schumannhaus spielen Jutta Ernst und Anne Katharina Schreiber mit der jungen Hornistin Magdalena Ernst nun in Edenkoben/Pfalz. Am 13.April 2019 führen sie in der Villa Ludwigshöhe wieder das Programm um das Trio für Violine, Waldhorn und Klavier op. 40 von Johannes Brahms auf.

https://schloss-villa-ludwigshoehe.de/index.php?id=42093&tx_ttnews%5Byear%5D=2019&tx_ttnews%5Bmonth%5D=04&tx_ttnews%5Btt_news%5D=23357&cHash=ef916b28ada76d4a176043029b3ecb5f

Mythos

Kristin von der Goltz und Anne Katharina Schreiber sind am 25.März 2019  in der Philharmonie Köln mit dem Countertenor Valer Sabado zu hören.

Es wird ein spannender Abend mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert sowie der Uraufführung einer Drammaturgia für Countertenor und Ensemble von Lucia Ronchetti.

https://www.koelner-philharmonie.de/de/programm/mythos/121230

Trio Vivente im Radio

Das Konzert vom 17.2.19 im Ettlinger Schloss wurde vom SWR aufgezeichnet.
SWR2 sendet den Mitschnitt am Mittwoch, 6. März 2019, um 20.03 Uhr

Portrait Trio Vivente

Trio Vivente im Schloss Ettlingen

Das Trio Vivente ist zu Gast im Schloss Ettlingen. Die drei Musikerinnen spielen seit über 25 Jahren zusammen. Sie haben sich schon vor dem Musikstudium kennengelernt und seitdem gemeinsam das Klaviertrio-Repertoire erkundet. Doris Blaich stellt das Ensemble auf SWR2 mit einer Toncollage vor.

Portrait Trio Vivente

Horntrio im Schumannhaus Zwickau

Jutta Ernst und Anne Katharina Schreiber erfüllten sich den langgehegten Wunsch gemeinsam mit der jungen Hornistin Magdalena Ernst das berühmte Trio für Violine, Waldhorn und Klavier op. 40 von Johannes Brahms aufzuführen. Im Schumannhaus in Zwickau gab es am 13. Januar die erste Gelegenheit dazu. Zu diesem Programm kamen für dieselbe Besetzung die Serenade op. 73 von Robert Kahn, die Romanzen op.22 für Violine und Klavier von Clara Schumann sowie Adagio und Allegro op. 70 für Horn und Klavier von Robert Schumann.

https://www.schumannzwickau.de/veranstaltungen_schumannhaus.asp

 

Sei mir willkommen, Dezembermond

Am 4. November gestaltet Jutta Ernst mit der Mezzosopranistin Judith Braun am Saarländischen Staatstheater eine Matinee mit spätromantischen Liedern.
Im Mittelpunkt stehen die Lieder op.15 von Richard Strauss sowie die Lieder des Abschieds op.14  von Erich Wolfgang Korngold.

https://www.staatstheater.saarland/nc/konzerte/liedmatinee/detail/sei-mir-willkommen-dezembermond/

Tutzinger Brahmstage mit Elke Heidenreich

Gemeinsam mit Elke Heidenreich begeben wir uns am 28. Oktober 2018 auf die Spuren von
Johannes Brahms und dem Ehepaar Robert und Clara Schumann.
Mehr dazu finden Sie hier: Programmes
https://tutzinger-brahmstage.de/

Gastdozentin in USA

Kristin von der Goltz ist derzeit als Gastdozentin im Nordosten der Vereinigten Staaten unterwegs. Sie gibt Masterclasses für Barockcello in Ann Arbor, an der Harvard University und an der Juilliard School in New York.
https://events.umich.edu/event/56046
https://www.juilliard.edu/news/132826/juilliard-historical-performance-and-juilliard415-announce-2018-19-season

 

… auf in den hohen Norden Konzertreise und Meisterkurs in Norwegen

Die Kammermusikkforening Bergen hat uns zu einem Konzert am 30. September in die mittelalterliche Korskirken eingeladen. Im Zentrum der ehemaligen Hansestadt spielen wir Werke von Haydn, Beethoven und Schubert.
https://bk-musikk.no/

Zur Einstimmung geben Kristin von der Goltz und Jutta Ernst am 29. September in der Kulturskole Bergen einen Meisterkurs für junge Cellisten.
Die Bergen Celloforening bietet Kindern und Jugendlichen mehrmals im Jahr verschiedene Workshops und Meisterkurse an.

Am 4.Oktober geht es mit Werken von Beethoven und Brahms zu einem Konzert an den Hardangerfjord nach Øystese ins Kunsthuset Kabuso https://www.kabuso.no

Kristin von der Goltz bei den Salzburger Festspielen

Isabell Faust hat sich neben Kristian Bezuidenhout, Cembalo und Orgel, Kristin von der Goltz eingeladen, um mit ihnen am 22. Juli bei den Salzburger Festspielen Violinsonaten von  J.S.Bach und einige der Rosenkranzsonaten Heinrich Ignaz Biber aufzuführen.
https://www.salzburgerfestspiele.at/konzert/kammerkonzert-faust-goltz-bezuidenhout-2018

Neue CD mit Schubert Oktett bei Harmonia mundi mit Isabell Faust and Friends

Anne Katharina Schreiber war bereits mehrfach Kammermusikpartnerin von Isabell Faust. Auch für eine neue Einspielung des Schubert Oktetts auf historischen Instrumenten war sie wieder gefragt. Und nicht nur sie, auch Kristin von der Goltz war mit von der Partie.

Die Aufnahme ist fabelhaft!

Hören Sie hier die begeisterte Rezension auf NDR Kulturradio:

https://www.ardmediathek.de/radio/Neue-CDs/Isabelle-Faust-Franz-Schubert-Oktett/NDR-Kultur/Audio-Podcast?bcastId=20246328&documentId=52630570

Auf Konzerten quer durch Europa, u.a. bei den Salzburger Festspielen (7.8.) und beim Menuhin Festival in Gstaad (5.8.), stellen Isabell Faust and Friends diesen Sommer die neue CD vor, die neben dem berühmten Oktett auch Menuette von Franz Schubert enthält, die eigens für diese CD neu arrangiert wurden.

Pollinger Tage für Alte und Neue Musik

Duoabend im Pollinger Bibliothekssaal

Am Samstag, 5.Mai spielt Kristin von der Goltz mit dem renommierten Kammermusiker und Liedbegleiter Gerold Huber
im Rahmen der Pollinger Tage für Alte und Neue Musik einen Duoabend
mit Werken von Ludwig van Beethoven, Leoš Janáček und Johannes Brahms.
Weiteres Infos unter
https://www.pegasus-konzerte.de/

New CD with the Trio Vivente:

Emilie Mayer, Ausnahmekomponistin der deutschen Romantik

(CD-Tipp von SR2)

Am 27. März 2017 veröffentlichte das exklusive Klassiklabel cpo die neueste CD des Trio Vivente. Zu den Spezialitäten des Labels gehören Aufnahmen selten gehörter Werke. Da passen die Klaviertrios der lange vergessenen romantischen Komponistin Emilie Mayer (1812-1883) aus Mecklenburg genau dazu.
Möge die CD zur Wiederentdeckung dieser besonderen Künstlerin beitragen!

... weiterlesen

„Die Welt hat sich auf den Kopf gestellt! Unsere Componistenjünglinge ergehen sich in lyrischen Ergüssen, singen von Lenz und Liebe, während die Frauen sich sechzehnteiliges Partiturpapier zurechtlegen und darauf ihre musikalischen Betrachtungen über gewaltige und erhabene Gegenstände anstellen. Eine von diesen recht resoluten und unternehmenden Damen ist Emilie Mayer“
„Musikalisches Wochenblatt“ , 18. August 1881.

Eine Ausnahmekomponistin

Keine Komponistin ihrer Zeit hinterließ ein so umfangreiches Œuvre in den verschiedensten musikalischen Gattungen wie Emilie Mayer, 1812 im mecklenburgischen Friedland geboren. Unter dem Einfluss der Studien bei Carl Loewe setzt sie sich vor allem mit den Werken Haydns, Mozarts und Beethovens auseinander und entwickelt ihren Kompositionsstil, der sich ganz bewusst an den herausgehobenen klassischen Vorbildern orientiert. 1850 veranstaltet sie ihr erstes Konzert im Schauspielhaus Berlin mit ausschließlich eigenen Kompositionen. Ihr gelingt, was für die meisten musikschaffenden Frauen ihrer Generation ein bloßer Wunschtraum bleibt: Von den Kritikern hochgelobt, etabliert sie sich erfolgreich als Komponistin. Die Klavierkammermusik nimmt in Emilie Mayers Œuvre den breitesten Raum ein. In ihrem Klaviertrio op. 16 durchzieht das Hauptmotiv des ersten Themas als einzige thematische Figur die gesamte Durchführung, während sich die Komponistin im früheren op. 13 noch stärker an die klassischen Gepflogenheiten der Themenbehandlung gehalten hat. Die größere formale Freiheit eines Notturnos gibt ihr die Möglichkeit, sich bei ihrer letzten Komposition op. 48 weit von der klassischen Formensprache zu entfernen. In loser, geradezu assoziativer Reihung entwickelt sie aus dem zu Anfang choralartig vorgetragenen Grundthema eine ruhig dahinfließende Erzählung, die in immer neuen Betrachtungswinkeln das Thema aufgreift und es in stark expressiver Weise weiterverarbeitet.

https://www.jpc.de/jpcng/cpo

weniger

A Tribute to William Pleeth

Die Cello Society London feierte am 20. November 2016 den 100. Geburtstag von Meistercellist William Pleeth und unsere Kollegin war dabei.

Kristin von der Goltz war eingeladen, beim Gedenkkonzert zu Ehren ihres Lehrers mit anderen ehemaligen Schülern zu spielen. Eine große Ehre!

www.londoncellos.org/events/tribute-william-pleeth/

Meisterkurs Montepulciano

4. bis 11. September 2016
Internationaler Meisterkurs Kammermusik Montepulciano

Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano, Palazzo Ricci
mit Ariadne Daskalakis und dem Trio Vivente

... weiterlesen

Von 4. bis 11. September hatten wir die Gelegenheit, unsere jahrzehntelangen Erfahrungen als Kammermusiker an junge Musiker weiterzugeben.
Ariadne Daskalakis, Violinprofessorin der Hochschule für Musik und Tanz Köln und seit 2015 künstlerische Leiterin der Europäischen Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano, hatte unser Ensemble eingeladen, mit ihr zusammen einen Meisterkurs in Kammermusik zu leiten.

16 Teilnehmer waren gekommen, Studentinnen und Studenten aus aller Welt, mit denen wir
in für den Kurs zusammengestellten Ensembles gemeinsam Stücke erarbeiteten.
Die Begeisterung und Neugierde der jungen Musiker und das hohe Niveau ihrer Leistung war sehr beeindruckend und alle,
sowohl die Teilnehmer als auch wir Dozentinnen, sind mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause gefahren.

<a href="https://www.palazzoricci.com" target="_blank">www.palazzoricci.com</a>

<a href="https://www.ariadne-daskalakis.com/" target="_blank">www.ariadne-daskalakis.com</a>

weniger